Wofür kann man unsere Haselnuss-Röstmalz-Paste eigentlich sonst noch gebrauchen?

Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, wirklich, Sie können mit diesem cremig-nussigen Produkt nichts falsch machen. Ob als kleine Aufmerksamkeit verschenkt oder in Ihrer eigenen Küche eingesetzt. Ob herzhaft oder süß, gesund oder ungesund gekocht. Ein ausgezeichneter Begleiter für jede Gelegenheit.

Gerade gestern schlug ich mir und meiner Familie eine frische Meringue auf – mit geschlagener Sahne on Top und der Haselnuss-Röstmalz-Paste als herber Sauce obenauf waren groß und klein glücklich. 

Oder Sie geben Ihrem Anti-Coronashake mit viel frischem Ingwer, Kurkuma, Karotten, Orangen und Bananen noch eine reichhaltige Haselnussnote. Da freut sich jedes Immunsystem, ganz bestimmt.

Auch die Weihnachtsbäckerei profitiert: Ob saftige Gewürzkuchen oder nussige Kipferl. Es wird lecker und leckerer.

Die Haselnuss-Röstmalz-Paste können Sie überall dort verwenden, wo Sie sonst Schokoladensoße benutzen würden. Bei Ihrem nächsten Bananensplit mit Haselnüssen einfach über ein leckeres Cremeeis geben.

Oder anstelle von Kakao in die Sandteigmasse Ihres nächsten Marmorgugelhupfes tun. Oder in ein warmes Glas Milch rühren – das gibt einen Haselnuss-Röstmalz Macchiato.