Pasta / Sellerie / Geräucherte Butter / Stil von vegetarische Carbonara

Man nehme für 4 Personen:

100g Pecorino / oder Parmesan

200g Sellerie

50g Butter

1-2 Knoblauchzehen

500g Spaghetti

2 EL geräucherte Butter

50g Olivenöl

1 Ei

3 Dotter  

Luisenhaller Tiefensalz

Pfeffer

Optionell ein Schuß Sahne…. macht das Ganze viel einfacher, ist aber eigentlich geschummelt. 

Käse fein reiben und den Knoblauch hacken. Den Knollensellerie sauber waschen und in 1-2 cm große Würfel schneiden. Wenn Sie den Sellerie mit einer Bürste sauber schrubben, müssen Sie Ihn auch nicht schälen. Vorsicht, dass sich in den Wurzeln unten keine Erde mehr versteckt, die sorgt nämlich für unerwünschten Crunch im fertigen Gericht.

 

In einer Pfanne 50g Butter schmelzen und die Selleriewürfel auf kleiner bis mittlerer Hitze langsam anbraten. Beim Braten schon mal ordentlich salzen; der Sellerie ist im Gericht anstelle der Pancetta. Lassen Sie sich trotzdem Zeit und schwenken Sie die Pfanne hin und wieder, bis der Sellerie goldbraun und knusprig ist.

Wenn Sie kein Freund von scharfem Knoblauchgeschmack sind, können Sie gegen Ende der Bratzeit den Knoblauch unter die Selleriewürfel mischen, um ihm die Schärfe etwas zu nehmen.

 

In einem großen Topf 3 Liter Wasser zum Kochen bringen, 1 Teelöffel Salz pro Liter Wasser ist dabei so ein ungefährer Richtwert. Ich weiß leider nicht, wo Sie Ihre Spaghetti kaufen – deswegen vertrauen Sie bitte der Kochanweisung auf der Verpackung.

Wenn Sie die Nudeln abgießen, behalten Sie ein großes Glas des Kochwassers zurück. Die Nudeln dürfen kurz im Sieb liegen bleiben.

 

Während die Spaghetti kochen, vermengen Sie in einer Schüssel oder einem Mixbecher die geräucherte Butter sowie das Olivenöl, den Knoblauch (falls Sie heute nichts mehr vorhaben, sonst sollte er schon im Sellerie sein), die Hälfte des Käses, sowie das Ei und die Dotter (wenn SIe nicht wissen, was Sie mit Ihrem Eiweiß anstellen sollen, sei es gesagt, dass Sie auch einfach 2-3 ganze Eier benutzen können. Einfacher ist es jedoch, sich an den Dottervorschlag zu halten….). Zu guter Letzt einen Schuß von dem aufgefangenen Kochwasser hinzugeben. Alles mit einem Schneebesen verquirlen. 

 

Nudeln zurück in den noch heißen Topf, die Eimasse darüber schütten und mit einem Kochlöffel verrühren. Je nach Sämigkeit der Soße noch etwas mehr Kochwasser hinzugeben, eventuell mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Selleriewürfel unterrühren.

 

Anrichten, mit dem restlichem Käse bestreuen und Mahlzeit!!