Makrele / Rote Bete / Haselnuss-Röstmalz / Rosine

Man nehme für 4 Personen:

4 Makrelenfilets
2 Schalotten
1 EL Rübensirup
1 El Ingwer gerieben
10 El Soba Shiro Tamari
4 EL Balsamico
1 El Honig vom Forsthaus Strelitz

200 g Sahne
6 EL Haselnuss-Röstmalz-Paste
6 mittelgroße Rote Bete
1 Hand Rosinen
1 Paket 2020er Frühlingsbutter
Luisenhaller Tiefensalz

100g Weizenmehl
125g Weissbier
1 Ei
Backpulver

Vorbereitung

Zunächst müssen die Makrelenfilets eingelegt werden. Dafür werden die Schalotten in feine Würfel geschnitten, mit dem Rübensirup, dem Ingwer, dem Balsamico und dem Honig einmal aufgekocht und dann mit dem Soba Shiro Tamari vermischt. Ist der Einlegesud abgekühlt, können die Filets etwa zwei Stunden mariniert werden. 

Genug Zeit also, um sich der Bete anzunehmen. Dafür den Ofen auf 200 Grad heizen, die Bete schälen und halbieren. In einer passenden Auflaufform, die sich gut mit Alufolie abdecken lässt, werden die Roten Bete mit 150 g der Butter, den Rosinen und ordentlich Salz sorgfältig verschlossen und in den Ofen geschoben. Salz und Dampf sorgen hierbei für ein sehr aromatisches Ergebnis; die Bete gart in Butter und in ihrem eigenen Saft.

Ausbacken

Bestimmt haben Sie schon einmal in einen richtig guten Fisch im Ausbackteig gebissen. Kinderleicht können Sie sich zuhause eine solche Freude zu bereiten. Ein Ausbackteig ist schnell zusammen gerührt; lediglich auf geöffnete Fenster sollten Sie dabei achten, sonst duftet Ihre ganze Wohnung nach Jahrmarkt. Das Ei trennen. Eigelb, Bier und Mehl werden mit drei Messerspitzen Backpulver und Salz verrührt und kurz beiseite gestellt. Das Eiweiß wird frisch aufgeschlagen und untergehoben, wenn es ans Ausbacken geht. Einen Topf mit ausreichend Öl auf den Herd stellen und ihn langsam erhitzen. Das Öl muss 170 – 180 Grad erreichen.

Die Sahne aufkochen und mit der Haselnuss-Röstmalz-Paste aufmixen. Mit Salz würzen. Die Rote Bete in mundgerechte Spalten schneiden und mit der Schmorflüssigkeit und Salz marinieren. Den Fisch aus dem Sud nehmen, mit einem Küchentuch trocken tupfen und mehlieren. Hat das Öl die Temperatur erreicht, werden die Filets durch den Ausbackteig gezogen und knusprig ausgebacken. Reste vom Ausbackteig können einfach mit ausgebacken werden. Auch ohne Inhalt eine leckere Sache! Das überschüssige Öl auf den Filets bzw. dem Teig mit einem Küchenpapier aufsaugen, sonst ist es zu fettig. Salzen und auf der Roten Bete anrichten. Die Haselnusssauce nochmal aufschäumen und servieren.

Mahlzeit!