Organic Food Studio Verjus 2019

Für das nächste Dressing eine wunderbar fruchtige und traubige Alternative. Wer in Verjus nun jedoch nur eine Art „Ersatz“ für Essig und Zitrone vermutet, der würde dieses vielseitige Würzmittel gewaltig unterschätzen. Das besondere Potenzial von Verjus liegt vor allem im hohen Anteil an natürlicher Weinsäure. Ihr Einsatz ist überall dort sinnvoll, wo Kochrezepte beispielsweise zu Wein raten. Bei dem Würzmittel Wein geht es ja nicht um den Alkohol, sondern um die natürliche, geschmacksverstärkende Wirkung der Weinsäure an sich.

Eine Flasche (500 ml)

17,50 

35 € pro Liter

Vorrätig

Verjus-Baiser

Zutaten
250 gr Bio Zucker
150 gr Organic Food Studio Verjus
50 gr Wasser
Prise Salz Luisenhaller Saline
Eier

Zubereitung
In einem Topf auf 115 Grad erwärmen, das dauert bei einer Induktionsplatte ca 5-6 Minuten. Die Mischung sollte schön sirupartig sein und eine leicht goldene Farbe bekommen. Wir kontrollieren die 115 Grad natürlich mit einem Thermometer, aber wenn Sie keins zur Hand haben, trauen Sie sich trotzdem und orientierten sich am besten an der Farbe. Selbst, wenn alles länger auf dem Herd steht und der Sirup anfängt, zu karamellisieren, wird das Baiser zwar dunkler von der Farbe, bleibt aber geschmacklich trotzdem interessant. Außer, Ihr Sirup wird schwarz und raucht wie Helmut Schmidt: Dann kippen Sie ihn bitte in den Abfluss und nicht auf das Eiweiß. 

130 gr Eiweiß in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer leicht anschlagen. Unter ständigem Rühren den heißen Sirup in einem dünnen Faden einlaufen lassen und das Ganze zu einem schönen festen Baiser aufschlagen.

Damit können sie dann großzügig ihre Tartes verzieren. Der Verjus nimmt mit seiner Frische und Säure dem Zucker etwas von seiner Süße. Damit ist das Baiser dann nicht so pappig, als wenn es nur mit Zuckersirup gemacht wäre.